cerrado brasil turismo ecoturismo cerrado brasil turismo viajes tours cerrado brazil travel tours

Brasilien Urlaub

Cerrado

Mountainbike Touren / Brasilien – Die brasilianische Savanne, der Cerrado, ist das zweitgrößte Biom des Landes, ein wahrer Hostpot der Artenvielfalt und eine großartige Urlaubsregion. Der Cerrado kann wie folgt beschrieben werden: Geologie / Geomorphologie, Klima / Böden, Vegetation, Tier- und Pflanzenvielfalt und Feuer.

Fläche / Lokalisierung

Der Cerrado hat eine Größe von 2 Millionen Quadratkilometern, was etwa einem Viertel Brasiliens entspricht. Dieses Biom befindet sich im mittleren Westen des Landes und belegt Flächen der Bundesstaaten Maranhão, Tocantins, Minas Gerais, Distrito Federal, Goiás, Mata Grosso do Sul und São Paulo. Es wird von der Mata Atlântica, der Caatinga, Amazonien und dem Pantanal umgeben.

Geologie / Geomorphologie

Die Geologie des Cerrado ist recht komplex und beinhaltet sowohl phanerozoische Sedimentbecken, als auch präkambrische Gesteine im Westen des Atlantischen Schildes. Das Relief, welches im Mittel Erhebungen zwischen 300 und 600 Metern aufweist, besteht aus Ebenen, Senken und Hochebenen. Letztere bilden weitläufige, flache Plateaus, sogenannte Tafelberge oder Chapadas.

Klima / Böden

Das Klima des Cerrado ist tropisch warm und halbfeucht, mit einer Trockenperiode von Mai bis September und der Regenzeit von Oktober bis April. Im jährlichen Mittel schwanken die Temperaturen zwischen 22 und 27°C und die Niederschläge zwischen 600 und 2.200 mm. Im Gegensatz zur Caatinga ist Wasser nicht der limitierende Faktor des Cerrado, denn selbst in der Trockenperiode sind im Boden ab 2 m Tiefe genügend Feuchtigkeitsreserven gepeichert. Das Problem des Cerrado sind fehlende Nährstoffe im Boden, exzessive Übersäuerung und jede Menge Aluminium, für die meisten Pflanzen eine toxische Substanz.

Vegetation

Im Allgemeinen wird die Vegetation des Cerrado als Savanne kategorisiert, was hier in Südamerika als Grasland mit offenem Baumbestand verstanden wird. Im Detail wird in Abhängigkeit der Höhe und des Abstands der Bäume zwischen bewaldeter Savanne (Savana Florestada), Savanne mit offenem Baumbestand (Savana Arborizada) und Gras- / Strauch- Savanne (Savana Gramínea - Lenhosa) unterschieden.

Savana Florestada (auch Cerradão): 8 - 12 m hohe Bäume mit geschlossener Baumkrone.
Savana Arborizada (auch Cerrado Común): Offene Baumgehölze um die 5 Meter, 75% der Cerrado - Vegetation.
Savana Gramínea - Lenhosa: als Campo Sujo mit niedrigem Gebüsch und Campo Limpo als reine Grassavanne.

Daneben gibt es zahlreiche Variationen, entlang der Flüsse bilden sich z.B. tropische immergrüne Auenwälder aus, die sogenannte (Floresta de Galeria / Mata Ciliar). Die Cerrado - Vegetation ist semidecidual, d.h. ein Teil der Pflanzen verliert in der Trockenperiode ihre Blätter. Die meisten Pflanzen sind xerophyt, d.h. an Trockenheit und Brände angepaßt. Dazu gehören eine dicke, grobe Rinde, krumme, verknöcherte Stämme und Zweige, kleine, oft mit einem dichtem Pelz überzogene Blätter bzw. Stacheln sowie tiefe Wurzeln.

Tier- und Pflanzenvielfalt

Der brasilianisch Cerrado gilt mit seinen zahlreichen Ökosystemen, seiner reichhaltigen Flora, mit über 10.000 Pflanzenarten (darunter ca. 400 Baumarten) von denen 4.400 endemisch sind, als die Savanne mit der größten biologischen Vielfalt der Erde. Bisher konnten in der Tierwelt des Cerrado 837 Vogelarten; 161 Säugetierarten (davon 19 endemisch), 150 Anphibien (davon 45 endemisch) und 120 Reptilienarten (davon 45 endemisch) registriert werden. Alleine im Distrito Federal gibt es 90 verschiedene Ameisenarten, 1000 Schmetterlings- sowie 500 Bienen- und Wespenarten.

Feuer / Waldbrände

Ein anderer charakteristischer Faktor des Cerrado ist das Feuer, welches in Form spontaner Brände regelmäßig mit Beginn der Trockenperiode erscheint. Im Gegensatz zu anderen Vegetationsformen haben diese Feuer keinen zerstörenden, sondern einen reinigenden Charakter. Die Vegetation des Cerrado hat sich darauf im Laufe der Jahre bestens eingestellt und blüht mit dem Beginn der Regenzeit neu auf.

Reisen / Touren

Zu den empfohlenen Reisezielen für Abenteuerurlaub und Naturerlebnisreisen gehören die Naturschutzgebiete des Cerrado, wie z.B. die Nationalparks Chapada dos Veadeiros und Emas (beide UNESCO - Welterbestätten seit 2001) oder Chapada dos Guimarães, Grande Sertão Veredas, Cantão, Emas und Jalapão.