mata atlântica turismo ecoturismo mata atlântica brasil viajes turismo tours mata atlântica brazil travel tours

Brasilien Reisen

Mata Atlântica

atlantischer wald regenwald
Brasilien Urlaub / Mata Atlântica – Reisen sie in die Mata Atlântica (Atlantischer Regenwald), wenn sie das vielfältigste brasilianische Biom, den Ursprungsort der brasilianischen Geschichte und die Outdoor - Arena des Landes kennenlernen möchten.

Fläche / Lokalisierung

Brasiliens drittgrößtes Biom belegt eine Fläche von über 1 Millionen Quadratkilometern die sich über den 4.000 km langen Küstenstreifen zwischen Rio Grande do Norte und Rio Grande do Sul erstrecken.

Geologie / Geomorphologie

Die Mata Atlântica entwickelt sich auf präkambrischen Gesteinen des östlichen Teils des Atlantischen Schildes, wo sie Flächen des São Francisco Kratons und der beiden geotektonischen Provinzen Mantiqueira und Borborema umspannt. Es ist das einzige brasilianische Biom mit nennenswerten Erhebungen. Von besonderer Bedeutung sind die känozoischen Geländeformen Serra do Mar / Mantiqueira, die über das Südostrift miteinander verbunden sind. Ihre bis knapp an die 3.000 m heranreichenden Gipfel repräsentieren die höchsten Erhebungen auf der Ostseite Südamerikas.

Klima / Böden

Das Klima der Mata Atlântica wird zum einen durch die Sonneneinstrahlung der tropischen und subtropischen Klimazone und zum anderen von den feuchten Luftmassen des Atlantischen Ozeans beeinflußt. Es wird durch zwei spürbare Jahreszeiten beschrieben; eine warme und feuchte von November bis März (Sommer) und eine kühle und trockene von Mai bis August (Winter). Die Böden wurden entweder an den Bergflanken und am Fuße der Berge in Folge von terrestrer Sedimentation abgelagert oder aber im den Küstenbereichen durch marine bzw. fluvial - marine Sedimentation angespült.

Ökosysteme / Vegetation / Höhenstufen

Die Mata Atlântica beinhaltet 9 Ökosysteme mit bis zu 5 Höhenstufen: Pionierformationen (Mangroven, Restinga und Caixetais), Tropischer Regenwald (dicht, offen und gemischt), Saisonegenwald (semidecidual und decidual) und Höhenkamps.

Flora / Fauna / Biodiversität

Die außergewöhnliche Biodiversität der Flora und Fauna dieses Biomes sind das Ergebnis extremer historischer Klimaschwankungen, einer komplexen geologischen Entstehungsgeschichte, der tropisch / subtropischen Ausdehnung und signifikanter Höhenunterschiede. Darüberhinaus sind küstennahe Regenwälder wesentlich artenreicher als inländische (wie z.B. der Regenwald des Amazonas).

Speläologie

Die Speläologischen Provinz Oberes Ribeira - Tal / Paranapiacaba mit den Staatsparks PETAR und Intervales und Jacupiranga bewahrt die größte Anzahl an Karst - Höhlen Brasiliens.

Geschichte / Kultur

Neben seiner natürlichen Schönheit verbirgt die Mata Atlântica auch einige bedeutende kulturelle Schätze, wie die historischen Trails in der Serra do Mar und Serra da Bocaina, prähistorische Sambaquis auf Superagüi oder die Caiçara / Quilombo - Kulturen in Juréia - Itatins, der Ilhabela oder Juatinga.

Naturschutzgebiete

Nach einer Erhebung von Conservation International zählt die Mata Atlântica zu den Top - 5 Biodiversitäts - Hotspots der Erde. Sie enthält das zweitgrößte Biosphärenreservat der Welt und etwa 600 der 900 brasilianischen Naturschutzgebiete. Die Southeast - und Discovery Coast - Reserves wurden 1999 von der UNESCO zum Welterbe erklärt.