são sebastião passeios trekking são sebastião são sebastião

São Sebastião

Geführte Touren

Brasilien Reisen / Natur – São Sebastião ist eine der Sektionen des Staatsparks Serra do Mar und Teil der gleichnamigen Gemeinde an der Nordküste des Bundesstaates São Paulo. Sie wird von der imposanten Serra do Juqueriquerê dominiert, lokaler Name für einen Abschnitt der Serra do Mar in dieser Region. Das Plateau von Juqueriquerê, mit Erhebungen zwischen 600 und 750 m, wird von der Serra do Dom überragt, mit Gipfel oberhalb von 800 m.

Die Insel vor der Küste wurde am 20. Januar 1502 von Américo Vespúcio entdeckt und auf den Namen Ilha de São Sebastião (Ilhabela) getauft (siehe Geschichte). Nach den Erzählungen von Hans Staden, bildete Boiçucanga die natürliche Grenze zwischen Tupiniquim und Tamoio / Tupinambá - Gebieten. Während der Kolonialzeit war São Sebastião Teil des Kapitanates von Santo Amaro, übertragen an Pero Lopes, den jüngeren Bruder von Martim Afonso de Sousa.

Der Grund des Kapitanates wurde in Form von Sesmarias geschenkt bzw. aufgeteilt. In der Sesmaria von Diogo de Unhate und João de Abreu (1603 und 1609) entwickelte sich eine kleine Ansiedlung, die 1636 den Status einer Ortschaft (Vila) erreichte und die heute das historische Zentrum der Stadt São Sebastião bildet.

São Sebastião bietet zahlreiche historische Trails für Wanderung / Trekking und Mountainbike - Aktivitäten an. Sie verbinden die Küstenebene mit dem Hochland und wurden früher von Indianern, Kolonisten / Bandeirantes, Tropeiros, Jägern und Pilgern begangen. Einer der wichtigsten Trails ist die ehemalige Estrada Dória (heute Rio Pardo) die 1832 eröffnet wurde und São Sebastião mit der Gemeinde von São José do Paraitinga (heute Salesópolis) verband – Abenteuerreisen / Brasilien.

Siehe auch: Trails & Touren

são sebastião