índios povos indígenas brasil indios pueblos indígenos brasil indians indigenous people brazil

Brasilien Reisen

Indigene Völker

Indigene Völker / Brasilien – Die Ureinwohner Amerikas wurden von den europäischen Entdeckern Indianer genannt. Diese Bezeichnung geht auf ein Missverständnis von Christoph Columbus zurück, der 1492 Amerika entdeckte und glaubte, in Indien gelandet zu sein.

Die Besiedelungsgeschichte Amerikas ist stark umstritten. Nach der gängigsten Theorie wurde der amerikanische Kontinent während der letzten Eiszeit (28.000 - 9.000 v. Chr.) über eine Landbrücke zwischen Nordamerika und Asien, an der Stelle der heutigen Beringstraße (Beringia), besiedelt.

Es wird vermutet, daß die Ureinwohner Amerikas im heutigen Brasilien, sich vor etwa 5000 Jahren, hauptsächlich auf die Amazonas. - Region konzentrierten. Auf Basis linguistischer Untersuchungen soll es dabei zwei Hauptstämme gegeben haben: Makro - Tupi und Makro - Jê. Die Makro - Tupi teilen sich in sieben weitere Familien auf, darunter unter anderem die Tupi - Guarani.

Trotz zahlreicher Unterschiede, waren diesen Gemeinschaften im Großen und Ganzen die folgenden Characteristiken gemein: der Anbau von Gemüse, die Jagd und der Fischfang, der periodische Umzug ihrer Siedlungen, die zahlreichen Stammeskriege und der damit einhergehende Kanibalismus, die Poligamie, die Inexistenz signifikanter sozialer Differenzierungen sowie das Fehlen irgendwelcher instituionalisierter Formen von Religion.

Die kultivierten Pflanzen variierten von Stamm zu Stamm und in Abhängigkeit der ökologischen Anbaubedingungen. Typisch waren Maniok, Mais, Erdnüße, Bohnen, Süßkartoffeln, Cará (Yams), Jerimum (Kürbisse) und Cumari (Pfeffer). Bis heute finden sich diese Zutaten in der brasilianischen Gastronomie wieder.

Nach Schätzungen des brasilianischen Instituts für Geografie und Statistik (IBGE) bevölkerten gegen Ende des 16. Jahrhunderts etwa 2,4 Millionen Indianer das Gebiet des heutigen Brasiliens. In 500 Jahren europäischer Besiedlung wurde diese Zahl durch kriegerische Auseinandersetzungen, Sklaverei und Krankheiten drastisch reduziert. Nach Angaben der nationalen Indianerbehörde (FUNAI), leben heute in Brasilien etwa 345.000 Indianer, verteilt auf 215 indigene Völker plus etwa 55 isolierte Gruppen, die zusammen ca. 0,2% der brasilianischen Bevölkerung ausmachen – Trekking Touren / Brasilien.

Quelle: Brasilien, 500 Jahre Besiedlungsgeschichte (IBGE)
              Instituto Camões (Portugal)