geologia brasil ecoturismo geoturismo turismo geológico Cráton do São Francisco brasil geología geoturismo turismo geológico Cratón San Francisco geology brazil travel tours São Francisco Craton

Geologische Reisen

São Francisco Kraton

são francisco kraton
Brasilien Urlaub / Geotourismus – Der archaische São Francisco - Kraton in Ost - Brasilien bildet den Kern des Atlantischen Schildes und hält gemeinsam mit den beiden anderen großen Kratonen, Amazonas (A) and Rio de la Plata (RP), die Südamerikanische Plattform zusammen.

Nach Abschluß der Brasiliano - Panafrikanischen Orogenese, im Übergang des Neoproterozoikum zum Paläozoikum (500 Ma), als die Prototypen der heutigen Kontinente Südamerika und Afrika in einer einzigen Landmasse vereint waren, die den Westteil des Superkontinenten Gondwana bildete, war der São Francisco Kraton Teil eines größeren Kratons namens São Francisco - Kongo (SFC).

Mit dem Zerfall des Superkontinenten Pangäa im Mesozoikum (251 - 65 Ma) zerbrach auch der São Francisco / Kongo - Kraton in zwei Teile. Gegen Ende der Kreide (90 Ma) öffnete sich der Südatlantik und ein Fragement (São Francisco) driftete mit Südamerika nach Westen und das andere (Kongo) mit Afrika nach Osten.

Das archaische Grundgebirge tritt heute am südlichen und nordwestlichen Ende des Kratons an die Oberfläche. Es setzt sich aus Paleo- und Mesoarchaischen Blöcken zusammen (wahrscheinlich Framente Atlanticas), die während der transamzonischen Orogonese (2,1 - 3,2 Ga) mit paleoprotozoischen Kontinentalfragmenten verschweißt wurden.

Am südlichen Ende schmiegt sich der sogenannte "Mineiro Gürtel" an die metamorphen Komplexe Minas Gerais (Bomfim, Belo Horizonte und Campo Belo) an und am nordwestlichen Ende sind der Gavião (3,4 - 3,2 Ga), Jequié (3,0 - 2,9 Ga) und Serrinha (3,0 - 2,9 Ga) Block über den Itabuna - Salvador - Curaçá Gürtel miteinander verbunden. Die Contendas - Mirante Grünsteingürtel im Gavião Block, gehören zu den ältesten Gesteinen, die bis heute in Südamerika bekannt sind – Abenteuerurlaub / Brasilien.