história brasil turismo Intervales historia brasil turismo Intervales history brazil travel tours Intervales

Intervales

Geschichte

Historische Reise / Brasilien – Künstliche Wasserumleitungen in Form von rundgeschliffenen, eisenhaltigen Steinstrukturen (sogenannte Encanados), in und um Intervales, bezeugen die Anwesenheit von Bandeirantes und anderen Goldsuchern, während des 18. Jahrhunderts.

Um 1950 versuchte die Companhia de Incremento Rural do Altiplano Paulista (CIRAP) ein Landwirtschaftsprojekt in der Region zu etablieren. Den Erzählungen ehemaliger Angestellter nach, verlor die Firma ihr Land an die Banco do Estado de São Paulo (Banespa), weil sie nicht in der Lage waren, dieser ihr Darlehen zurückzuzahlen.
In den nächsten 40 Jahren baute die Banespa auf der Farm, die sich damals Oriente nannte, Holz, Mineralien und vor allem Palmherzen ab. Am Monte Rosa, einem kleinerem Berg, der heute die Colorida - Höhle verbirgt, wurden etwa 300 Personen permanent angesiedelt. Zu Beginn der achziger Jahre wurde auf der Farm eine Fabrik errichtet (heute Werkstätten), die während 2 Jahren, monatlich zwischen 10 und 15.000 Dosen Palmherzen produzierte. Gleichzeitig wurden ca. 13 Millionen Sämlinge nachgepflanzt.

1987 wurde die Farm von der Fundação Florestal São de Paulo erworben, die Palmherzenfabrik geschlossen und die ca. 65 Mitarbeiter in die Fundação transferiert. Etwa 40 von diesen arbeiten bis heute als ökologische Führer bzw. halten die Trails instand. 1995 wurde die Farm, die sich inzwischen Intervales nannte, zum Staatspark erklärt – Urlaub & Reisen / Brasilien.

Siehe auch: Trails / Touren / Karte / Klima / Fotos