Saco do Mamanguá passeios tours Saco do Mamanguá brasil excursiones tours Saco do Mamanguá brasilien reise reisen urlaub

Brasilien Reisen

Saco do Mamanguá

mamanguá saco do mamanguá brasilien
Regenwald Touren / Brasilien – Der Saco do Mamanguá, im Süden Rio de Janeiros, ist eine 8 km x 2 km schmale Meeresbucht, die das Ökologische Reservat Juatinga mit dem Umweltschutzgebiet Cairuçu verbindet (siehe Karte).

Diese Ria, eine in Brasilien einzigartige Geländeform, ist im Gegensatz zu den tiefen, durch Gletscher gebildeten Fjorden ein flaches vom Meer geflutetes Flußtal. Sie erreicht am Buchteingang eine max. Tiefe von 10 m, die in Richtung des sichelförmigen Buchtendes (Ponta da Foice) kontinuierlich abnimmt.

Dort münden zahlreiche Flüsse in den Mamanguá, die etwa 10 - 11 Feuchtgebiete (Várzeas) erschließen. Hier gedeiht die Caixeta, ein Weichholz, daß den ca. 120 Caiçara - Familien zur Holzschnitzerei dient.

Hinter den Caixetais, dort wo sich das Süßwasser der Flüsse mit dem Salzwasser des Mamanguá im Zyklus der Gezeiten vermischt, gedeihen die für die Fischbestände so wichtigen Mangroven. Um dem illegalen Fischfang in Verbindung mit Schleppnetzen entgegenzuwirken, wurden vor einiger Zeit an strategischen Stellen Betonklötze mit Metallwiederhaken auf den Grund des Mamanguá verankert.

Der Saco do Mamanguá kann von Paraty aus erreicht werden und ist Ausgangspunkt für viele Wanderungen (Trekking) in das Umweltschutzgebiet Cairuçu und das Ökologische Reservat Juatinga – Brasilien Reisen / Ökotourismus.

Siehe auch: Touren Juatinga