itacaré ecoturismo passeios roteiros itacaré excursiones tours brasil itacaré brazil travel tours

Brasilien Reise

Itacaré

Urlaub in Brasilien / Wandern – Itacaré liegt im Süden des Bundesstaates Bahia, an der sogenannten Kakao - Küste / (Costa do Cacau), 440 km südlich von Salvador und 70 km nördlich von Ilhéus. Es ist Ausgangspunkt für Touren in die Naturschutzgebiete Itacaré - Serra Grande, die Halbinsel Maraú und den Staatspark Conduru.

Die ersten Bewohner Itacarés waren die Pataxós - Indianer, die heute u.a. im Nationalpark Monte Pascoal anzutreffen sind. Anfang des 18. Jahrhunderts kamen die Jesuiten nach Itacaré und errichteten dort die Kirche São Miguel, die bis heute erhalten ist. Ihr Dorf, daß sie São Miguel da Barra do Rio de Contas tauften wurde 1732 zur Gemeinde hochgestuft.

Erst 1931 erhielt es den Namen Itacaré, was in tupi - guarani soviel wie "runder Stein" bedeutet. Über den in Minas Gerais entspringenden Rio de Contas - Fluss wurden im 16. und 17. Jahrhundert regelmäßig Gold und Edelsteine geschmuggelt und vom Hafen Itacarés, der sich in dessen Flussmündung befindet, weiter nach Europa verschifft.

Im 18. und 19. Jahrhundert entwickelte sich Itacaré ähnlich Ilhéus zu einem Zentrum der Kakao - Produktion im Süden Bahias, bis der Pflanzenschädling Vassoura da Bruxa auch dieser Blütezeit ein Ende bereitete. Neben einer international eher unbedeutendend Kakau - Produktion lebt Itacaré heute vorwiegend vom Ökotourismus. Im Gegensatz zu den weitgehend Kokospalmen - dominierten Stränden Bahias, besticht der Süden Itacarés durch relativ große Mata Atlântica - Bestände – Abenteuerurlaub / Brasilien.

Siehe auch: Tour Porto Seguro - Salvador